Heime - Menschen in besonderen Lebenslagen
 
Wir sind stolz, unseren Beitrag zur Suche nach Modellen für das Zusammenleben von Menschen in besonderen Lagen leisten zu können. Dies entspricht unserer Auffassung von der Rolle des Architekten.
Es ist uns aber auch ein persönliches Bedürfnis, es macht Sinn.
 
Kaum andere Bauaufgaben konfrontieren so unmittelbar mit den Verwerfungen unserer Gesellschaft und unserer Zeit. Kaum anderswo wird im Inhalt so weit gedacht.
 
Dabei geht es um die möglichst kostengünstige und fördergerechte Errichtung von Altenpflegeheimen. Das Thema ist jedoch viel weiter: neue Konzepte für die häusliche Pflege, dezentrale Einheiten, Unterstützung der Selbstständigkeit, Integration in gewohnte Umgebungen sind Stichworte, die für Architekten neue Herausforderungen darstellen.
 
Wir sehen unseren Beitrag in der Mitarbeit an stadtplanerisch-konzeptionellen Überlegungen zur dezentralen Pflege, in der Entwicklung städtebaulicher Konzepte zur Verbindung von Pflege und gesellschaftlichem Umfeld, Generationenwohnen, aber selbstverständlich auch in der architektonischen Arbeit an Pflegeheim-Konzepten, die bei allen Ansprüchen an funktionale Pflege und Einhaltung von Budgets bewohnerorientiert entworfen werden.