Altenpflegeheim Opfenbach
 
Für Menschen, die ihr ganzes Leben in den eigenen Wänden in der Familie auf dem Land verbracht haben, ist die Einlieferung in ein Pflegeheim ein existentiell dramatischer Vorgang. Unser Projekt in Opfenbach versucht, diese Situation durch eine wohnliche Gemeinschafts-Atmosphäre erträglich zu machen.
 
Um eine zentrale Halle gruppieren sich kompakte Wohneinheiten mit eigenem Gemeinschaftsbereich. Die Halle hat den Charakter eines großen Wohnzimmers und ist – der Topografie folgend – auf einem Zwischengeschoss angeordnet. Ohne Aufwand können die Bewohner dem Geschehen im Haus folgen, ohne den Nahbereich des Zimmers verlassen zu müssen.
 
Eine Vielzahl unterschiedlicher Raumsituationen ist für therapeutische Zwecke, Tagesstrukturierung und bei Besuchen nutzbar. Sie unterscheiden sich durch ihre Lage und den Grad der Diskretion, in der Orientierung nach Außen und durch die verwendeten Materialien und sind so leicht identifizierbar. Die Zwanghaftigkeit der Heimsituation wird spürbar gemildert.
 
 
 
Bauherr Stiftung Liebenau
Bauzeit 1998 bis 2004
Fläche HNF 2.308 qm
Kosten 4.946.900 Euro
Kennwert Bauwerk 1.390 Euro/qm HNF
Besonderes 50 Pflegeplätze, davon 4 Kurzzeit, 5 „Heimgebundene Wohnungen“